Blauweiße Unterstützung im EM-Qualifikationsspiel der deutschen Handballerinnen

Hart erkämpftes Remis in der Trierer Arena.

Inmitten der 657 Zuschauer in der Arena am Sonntagabend - es waren 140 mehr als beim ersten EM-Qualifikationsspiel der deutschen Handballerinnen am Donnerstag gegen Griechenland - waren auch die Gerolsteiner BLAUWEISSEN mit am Start. Im Einklang mit den Miezen-Trommlern und dem Hallensprecher sorgten die Trierer Fans für eine tolle Atmosphäre. Genau DIE als Rückhalt brauchte auch das deutsche Team gegen die kämpferisch stark aufspielende Truppe aus Belarus, die sich am Ende nicht unverdient einen Punkt erkämpfte.

Ungeachtet des Spielergebnisses waren alle Mitgereisten begeistert und hatten viel Spaß. „Da sind wir beim nächsten Mal hier in Trier auf jeden Fall wieder dabei“, so die einhellige Meinung.

Und wer bis dahin nicht warten will, sichert sich Tickets für den zentralen Schauplatz am TAG DES HANDBALLS 2021 am 07. November in Düsseldorf im ISS DOME. Kernelemente beim „Tag des Handballs“ werden die Länderspiele der Nationalmannschaften sein. Bereits fest steht, dass die Männer von Bundestrainer Alfred Gislason auf Portugal treffen werden; die Frauen-Nationalmannschaft wird gegen Russland spielen; und eröffnet wird das Spielprogramm von der U20-Nationalmannschaft, die auf Ungarn treffen wird. Informationen zum Ticketing werden erst zu einem späteren Zeitpunkt folgen, wenn Klarheit zur Lage der Corona-Pandemie und möglichen Hygienekonzepten besteht.