HERREN-Handballteam legt Saisonziel fest

„We want it all and we want it now!“

Erstes Heimspiel in neuer Halle - Ausblick von Trainer Sandro Baumanns. „Wir gehören definitiv nicht mehr in diese Landesliga; wir wollen Meister werden und dann aufsteigen“, so selbstbewusst die geplante Marschroute von Trainer Sandro Baumanns. „Am letzten Wochenende haben wir die ersten der erforderlichen 32 Punkte eingeholt. Daran anknüpfen und auch die Zuschauer begeistert nach langer Abstinenz mit in unseren Bann ziehen, wollen wir vor heimischer Kulisse im ersten Heimspiel in neuer Halle am 02.10.2021 nach Anpfiff um 19.30 Uhr gegen die Gäste DJK/MJC Trier II“. Vorher läuten um 17.30 Uhr die DAMEN den Handballabend gegen DJK St. Matthias Trier ein.

„Bei aller Vorbereitung“, so Baumanns weiter, „braucht man auch ein wenig Glück für die Erreichung eines so ambitioniertes Zieles. Ich hoffe auf weiterhin größtmögliche Trainingsbeteiligung und moderate Pandemiebedingungen. Im ersten Spiel am vergangenen Samstag in Trier gegen St. Matthias konnten wir nicht mit vollem Kader auflaufen. Ich bin fester Überzeugung, dass bei vollzähliger Truppe unsererseits, keine andere Mannschaft der Liga unser Tempospiel über sechzig Minuten mitgehen kann.

Im ersten Spiel lief in der Abwehr nicht alles rund. „Wir haben 20 Tore kassiert und meine Jungs waren selbst mit der Abwehrreihe nicht zufrieden. Das zeigt die Einstellung und die Motivation das gesteckte Ziel auch wirklich erreichen zu wollen. Lange haben wir in Gerolstein auf diese Saison hingearbeitet; sind leider durch Corona im gesteckten Zeitplan ausgebremst worden. Mir macht es riesigen Spaß diese Truppe trainieren zu dürfen; auch profitiere ich momentan von jahrelanger intensiver Jugendarbeit im SV Gerolstein 1919 e.V. Ich selbst wirke aktiv seit 2014 mit. Das Gros der jetzigen Spieler hat die Jugend in Gerolstein durchlaufen. Bis auf einen zugezogenen besteht unsere leistungsstarke Truppe ausschließlich aus Eigengewächsen, was uns in Gerolstein besonders stolz macht. Diese regionale Verwurzelung spiegelt sich auch positiv in den Zuschauerzahlen wider“.

Besondere Anerkennung von allen Verantwortlichen an dieser Stelle auch an alle Aktiven, die sich neben dem Spielfeld für die Belange der Handballabteilung oder gar den Gesamtverein einsetzen. „Mathis Hell, selbst bei uns HERREN aktiv und seit der Jugend dem SV Gerolstein treu, engagiert sich seit dieser Saison im Nachwuchsbereich; und jahrzehntelang erfahrenes Eigengewächs Tim Rosch ist nicht nur sportliches Vorbild für Nachwuchsspieler; er bekleidet auch einen festen Posten im Vereinsvorstand“.

„Aber jetzt liegt unser Focus erst einmal auf dem Heimspiel am Samstag“, so Sandro Baumanns schon jetzt gespannt auf die neue Atmosphäre und sein Team in eigener Halle.