Foto: Saucony Deutschland

„Mach’s noch einmal“, Fitwi

Eifelwetter verhindert Bestzeiten

Spitzenathleten aus Deutschland, Europa und Kenia haben sich am Pfingstmontag zu einem Einladungsrennen in Hillesheim getroffen. Beim Saucony International Hillesheim hatte Samuel Fitwi eine Zeit zwischen13:20 und 13:40 über die 5.000 mtr. Distanz angepeilt. Pandemiebedingt sind viele Wettkämpfe abgesagt worden und so organisierte er kurzerhand mit seinem Team dieses hochkarätige Starterfeld in der Vulkaneifel. Trotz bester Planung und Organisation, eine Unbekannte gibt es immer und die ist nicht berechenbar – das Eifelwetter. Ein Wolkeneinbruch mit Windböen und Hagel durchkreuzte den Rennverlauf. Schade, aber unter diesen Bedingungen konnten keine Topzeiten erzielt werden. Wir hoffen auf ein Comeback im nächsten Jahr und wünschen Samuel Fitwi ein erfolgreiches Sportjahr 2021.